Schützen Sie Ihre Kunden mit zuverlässiger IT-Sicherheit!

„Amateure hacken Systeme, Profis hacken Menschen.“

Bruce Schneier, Experte für Kryptographie und Computersicherheit, Harvard University

Tel.:  040 - 878 89 69 50
(Mo. - Fr. 8:30 - 17:15)

Wir analysieren Ihren Bedarf, planen, installieren und betreiben
IT-Komplettlösungen, immer mit dem Fokus maximaler
Verfügbarkeit und erstklassigen Support. So sehen unsere Kunden dasebenfalls – mit einem Klick, überzeugen Sie sich selbst:

Bewertungen öffnen
The request is missing an API key. Or, The key parameter is invalid.

(Seitenleiste öffnet sich links)

Schließlich ist Ihre IT-Infrastruktur das Rückgrat Ihrer Geschäftsaktivitäten und ein Datenverlust oder ein Angriff auf Ihre Systeme kann verheerende Auswirkungen haben. Es ist unerlässlich, dass Sie Maßnahmen ergreifen, um Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftspartner zu schützen und das Vertrauen in Ihre Marke aufrechtzuerhalten.

Mit zuverlässiger IT-Sicherheit schützen Sie Ihre Geschäftsdaten und sensible Informationen vor Zugriff unbefugter Dritter und Wehren Gefahren ab. Außerdem wird die Gefahr, selbst zum Verteiler von Schadsoftware zu werden, auf ein Minimum begrenzt.

Investieren Sie in nachhaltige IT-Sicherheit und zeigen Sie Ihren Geschäftspartnern, dass Sie ihre Sicherheit ernst nehmen. Mit modernen Sicherheitsmaßnahmen schaffen Sie Vertrauen und bauen eine starke Beziehung zu Ihren Kunden auf. Denn eine sichere und verlässliche IT-Infrastruktur ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft Ihres Unternehmens.

Passgenaues IT-Sicherheitskonzept für Ihr Unternehmen.

Die 3 mit Abstand wichtigsten Schutz-Ziele in der IT-Sicherheit:

  1. Verfügbarkeit: Daten müssen permanent verfügbar sein.
  2. Integrität: Daten dürfen nicht unberechtigt verändert werden.
  3. Vertraulichkeit: Daten dürfen nicht von unbefugten Dritten gelesen und genutzt werden.

Für jedes IT-Sicherheitsziel gibt es verschiedene Maßnahmen, um die Sicherheit von IT-Systemen zu gewährleisten. Beispiele sind Datensicherungen, Zugriffskontrollen und Verschlüsselung. Andere Maßnahmen sind regelmäßige Updates, Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen. Die Auswahl geeigneter Maßnahmen hängt jedoch von den spezifischen Anforderungen und Bedürfnissen Ihres Unternehmens ab.

Bestandteile eines Sicherheitskonzeptes

Folgende Punkte sollten bei der Erstellung eines Sicherheitskonzeptes betrachtet werden:

  • Klassifizierung von Unternehmensdaten: Einteilung der Daten in Kategorien entsprechend ihrer Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit.
  • IT-Sicherheitsziele: Definition der Schutzziele, die das IT-Sicherheitskonzept erreichen soll, z.B. Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten und Systemen.
  • Aktueller Stand der IT-Sicherheit: Bewertung des gegenwärtigen IT-Sicherheitsniveaus des Unternehmens, inklusive der bereits implementierten Maßnahmen.
  • Identifikation von Sicherheitslücken und -risiken: Analyse von Bedrohungen und Risiken, die für das Unternehmen relevant sind, einschließlich der Bewertung der Wahrscheinlichkeit und Auswirkungen von potenziellen Angriffen.
  • Maßnahmen zur IT-Sicherheit: Festlegung von Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Sicherheit, um Risiken zu minimieren und das jeweilige Eintrittsrisiko zu verringern.
  • Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten: Festlegung der Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten für die Umsetzung der IT-Sicherheitsmaßnahmen.
  • Kommunikation und Schulung: Entwicklung von Schulungs- und Informationsprogrammen, um die Sensibilität der Mitarbeiter für IT-Sicherheit zu erhöhen.
  • Zeitplan für die Umsetzung der Maßnahmen: Definition von konkreten Zeitspannen für die Umsetzung der geplanten Maßnahmen.
  • Überprüfung und Aktualisierung des IT-Sicherheitskonzepts: Regelmäßige Überprüfung und Aktualisierung des IT-Sicherheitskonzepts, um sicherzustellen, dass die IT-Sicherheitsmaßnahmen auf dem neuesten Stand der Technik bleiben.

Sind in Ihrem Unternehmen mehr als neun Mitarbeiter mit der „automatisierten Verarbeitung“ personenbezogener Daten beschäftigt, müssen Sie gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) einen Datenschutzbeauftragten (DSB) bestellen.Dieser hat weit mehr als nur schlichter Titelträger zu sein – er muss sowohl über die erforderliche Fachkunde als auch Zuverlässigkeit verfügen (§ 4 f Abs. 2 BDSG). Sie als Unternehmer sind dafür voll umfänglich in der Haftung. Mit dem Datenschutzbeauftragten von novotec sind Sie in Sachen Datenschutz auf der sicheren Seite!

In vielen Unternehmen ist die Bestellung eines internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten nicht sinnvoll, da es gerade in klein- und mittelständischen Betrieben auf Grund der notwendigen Qualifikation schwierig ist, einen geeigneten Mitarbeiter zu finden. Hier ist die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten die wirtschaftlich vernünftigste Lösung. Unsere Datenschutzbeauftragten kennen die gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz genauestens und sind überdies ausgewiesene Experten für IT-Sicherheit – und TÜV – zertifiziert.

Sie sind interessiert?

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an, sehr gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen für ein erstes Beratungsgespräch.

Der E-Mail-Verkehr ist zu einem unverzichtbaren Kommunikationsmittel geworden Umso wichtiger sich dem Thema Sicherheit zu widmen, und zunehmender Manipulationen durch Viren, Spam und Phishing entgegen zu treten.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Analyse der Gegebenheiten
  • Konzepte
  • Technische Implementierung
  • Betriebsunterstützung

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an, sehr gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen für ein erstes Beratungsgespräch.

WatchGuard Firewall und VPN Appliance:

Seit 1996 entwickelt WatchGuard ganzheitliche Netzwerk- und Content-Sicherheitslösungen. Die novotec GmbH hat sich auf WatchGuard Hardware Firewall VPN, E-Mail Security und Mobile User Access Lösungen spezialisiert. Seit vielen Jahren installieren wir WatchGuard Produkte, warten diese und kümmern uns um den Update-Service. Unser Unternehmen ist kompetenter Partner für WatchGuard Installationen und laufende Betreuung. Regelmäßige Schulungen und Fortbildungen auf WatchGuard Seminaren sind für unsere Sicherheitsexperten selbstverständlich.

Überblick von Netzwerkbedrohungen und Maßnahmen dagegen

Data Loss Prevention (DLP)

Mit DLP werden Datenschutzverletzungen verhindert, indem Text und gängige Dateitypen hinsichtlich sensibler Inhalte analysiert werden Alle via E-Mail, über das Internet oder per FTP übertragenen Daten werden automatisch überprüft.

Application Control

Die Anwendungskontrolle ist eine wesentliche Komponente aller Sicherheitslösungen der nächsten Generation. Sie schützt das Netzwerk und blockiert unproduktive und unerwünschte Anwendungen, um sicherzustellen, dass Benutzer sich um die wirklich wichtigen Aufgaben kümmern.

Intrusion Prevention Service (IPS)

Durch die Nutzung von IPS ist Ihr Netzwerk umfassend vor Angriffen wie Pufferüberläufen, SQL Injections und Cross-Site Scripting geschützt.

Webblocker

URL- und Inhaltsfilterung sind unerlässlich, wenn der Zugriff auf Websites mit bedenklichen Inhalten oder Seiten, die ein Sicherheitsrisiko für Ihr Netzwerk darstellen, kontrolliert werden soll. Dazu zählen unter anderem bekannte Spyware- oder Phishing-Websites.

Gateway Antivirus

Prüft den Datenverkehr in allen wichtigen Protokollen, um Bedrohungen zu stoppen, bevor diese Zugriff auf die Server erhalten und ihre gefährliche Payload ausführen.

Spamblocker

Im Rahmen der Spam-Erkennung können Sie sich voll und ganz auf die branchenführende RPD-Technologie Recurrent Pattern Detection von spamBlocker verlassen: Unerwünschte und gefährliche E-Mails werden sofort und dauerhaft abgefangen.

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an, sehr gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen für ein erstes Beratungsgespräch.

Fazit für Sie

Unternehmen profitieren aus vielerlei Hinsicht von IT-Sicherheit:

  • Ausfallzeiten und Verluste von Daten und Ressourcen können vermeiden werden.

  • Das Kundenvertrauen kann gesteigert werden. Kunden arbeiten lieber mit Firmen, wo sie wissen das ihre Daten geschützt sind.

  • IT-Sicherheit kann dazu führen Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

  • Geschäftsprozesse können durch IT-Sicherheitsmaßnahmen ihre Effizienz steigern.

Fragen & Antworten zur IT-Sicherheit,
die Ihnen über die Grenzen von Hamburg helfen sollen

Eine robuste IT-Sicherheitsstrategie schützt Unternehmensdaten vor unbefugtem Zugriff und Diebstahl. Durch den Einsatz von Zugriffskontrollen, Verschlüsselung und Datensicherungen können Unternehmen den Schutz ihrer Daten verbessern. Eine starke IT-Sicherheitsstrategie kann auch das Vertrauen der Kunden in das Unternehmen stärken und den Ruf des Unternehmens schützen.

Wenn Sie Opfer eines IT-Angriffs werden, sollten Sie sofort Maßnahmen ergreifen, um den Schaden zu begrenzen und weitere Angriffe zu vermeiden. Hier sind einige Schritte, die Sie ergreifen sollten:

  1. Trennen Sie das betroffene System sofort vom Netzwerk, um eine Ausbreitung des Angriffs zu verhindern.
  2. Informieren Sie das IT-Team des Unternehmens oder einen IT-Dienstleister, um weitere Unterstützung zu erhalten.
  3. Ändern Sie alle Passwörter, die mit dem betroffenen System oder Konten verknüpft sind, um weitere Angriffe zu vermeiden.
  4. Untersuchen Sie den Angriff und identifizieren Sie den Angriffsvektor und den Schaden, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen und weitere Angriffe zu vermeiden. Notfalls mit Hilfe Ihres IT-Dienstleisters.
  5. Informieren Sie alle betroffenen Parteien, einschließlich Kunden und Mitarbeiter, über den Angriff und die getroffenen Maßnahmen.

 

Es ist wichtig, schnell zu handeln und das Problem aktiv anzugehen, um den Schaden zu minimieren und den Betrieb so schnell wie möglich wieder aufzunehmen.

Ein Cyber-Sicherheitscheck ist in erster Linie für Unternehmen und Organisationen gedacht, die ihre IT-Systeme auf Sicherheitslücken und Schwachstellen überprüfen möchten. Dies kann besonders wichtig sein für Unternehmen, die personenbezogene Daten, Finanzdaten oder andere sensible Informationen auf ihren Systemen speichern und verarbeiten. Ein IT-Sicherheitscheck ist von Bedeutung, um sicherzustellen, dass Sie gegen Cyber-Angriffe geschützt sind.

Die Frage, wie viel Cloud in einer IT-Sicherheitsanalyse angemessen ist, hängt von den spezifischen Anforderungen und Risiken eines Unternehmens ab. Während die Cloud viele Vorteile bietet, wie z.B. Skalierbarkeit, Flexibilität und Kostenersparnis, gibt es auch Bedenken hinsichtlich der Sicherheit und Datenschutz.

Es ist wichtig, dass Unternehmen eine sorgfältige Risikobewertung durchführen, bevor sie entscheiden, wie viel Cloud sie in ihrem IT-System einsetzen wollen. Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung ist, welche Art von Daten in der Cloud gespeichert werden sollen und welche Sicherheitsanforderungen diese Daten haben.

Es ist auch wichtig, den Cloud-Anbieter sorgfältig auszuwählen und sicherzustellen, dass er angemessene Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat. Eine Möglichkeit, die Sicherheit der Cloud-Lösung zu erhöhen, besteht darin, hybride oder private Cloud-Lösungen zu nutzen, die eine höhere Kontrolle und Sicherheit bieten.

Letztendlich ist die Frage, wie viel Cloud in einer IT-Sicherheitsanalyse angemessen ist, eine individuelle Entscheidung, die auf den spezifischen Anforderungen und Risiken eines Unternehmens basiert.

In Unternehmen umfasst die kritische IT-Infrastruktur in der Regel Systeme, Anwendungen und Netzwerke, die für den Betrieb des Unternehmens unverzichtbar sind. Das können beispielsweise die ERP-Systeme sein, die für die Verwaltung von Geschäftsprozessen oder die Produktion von Waren und Dienstleistungen benötigt werden, oder auch die Kommunikationssysteme, die für die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern oder mit Kunden und Geschäftspartnern erforderlich sind.

Der Ausfall oder die Störung kritischer IT-Infrastruktur in einem Unternehmen kann zu erheblichen Schäden führen, wie zum Beispiel Produktionsausfällen, Datenverlust oder -manipulation, Reputationsverlust oder sogar einem kompletten Ausfall des Unternehmens. Daher ist es wichtig, die kritische IT-Infrastruktur in Unternehmen sorgfältig zu identifizieren und zu schützen, um das Risiko von Störungen oder Angriffen auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Höhe der Investitionen in IT-Sicherheit hängt von verschiedenen Faktoren ab. Eine sorgfältige Risikoanalyse ist wichtig, um notwendige Sicherheitsmaßnahmen zu bestimmen. Unternehmen sollten in IT-Sicherheit investieren, um Daten und Systeme zu schützen. Zu wenig Investitionen können zu erheblichen Schäden führen, während zu viel Investition unnötige Kosten verursachen kann. Eine angemessene Balance zwischen Sicherheitsanforderungen und Budget ist entscheidend.

Eine umfassende IT-Sicherheitsanalyse kann Ihnen dabei helfen, den aktuellen Stand Ihrer IT-Sicherheit zu ermitteln. Hierbei werden Schwachstellen in Ihrer IT-Infrastruktur identifiziert und konkrete Empfehlungen zur Verbesserung der Sicherheit gegeben. Ein IT-Sicherheitsdienstleister kann Sie bei der Durchführung einer solchen Analyse unterstützen und Ihnen dabei helfen, Ihre IT-Sicherheit auf ein höheres Niveau zu bringen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr jetziges IT-System den Anforderungen Ihrer Firma nicht mehr gerecht wird, sollten Sie dies genauer analysieren. Mögliche Anzeichen dafür sind beispielsweise langsame Systemleistung, häufige Ausfälle, Schwierigkeiten bei der Skalierbarkeit oder mangelnde Integration von neuen Technologien. Eine IT-Systemanalyse kann Ihnen dabei helfen, Schwachstellen und Engpässe zu identifizieren und Ihnen Empfehlungen zur Optimierung Ihres IT-Systems zu geben. Hierbei können Sie auch einen IT-Berater oder IT-Dienstleister hinzuziehen, der Sie bei der Analyse und Optimierung Ihres IT-Systems unterstützt.

Ein IT-Sicherheitskonzept umfasst in der Regel folgende Punkte:

1. Klassifizierung von Unternehmensdaten

2. Ziele der IT-Sicherheit: Schutzziele, die das Konzept erreichen soll

3. Aktueller Stand der IT-Sicherheit: Wo steht das Unternehmen aktuell und welche Maßnahmen wurden bereits getroffen?

4. Identifikation von Sicherheitslücken und -risiken: Welche Bedrohungen und Risiken sind für das Unternehmen relevant und wie hoch ist das jeweilige Risiko?

5. Maßnahmen zur IT-Sicherheit: Welche Maßnahmen sollen ergriffen werden, um die IT-Sicherheit zu verbessern bzw. das Eintrittsrisiko zu minimieren?

6. Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten: Wer ist für die Umsetzung der IT-Sicherheitsmaßnahmen zuständig?

7. Kommunikation und Schulung: Wie sollen Mitarbeiter über IT-Sicherheit informiert und geschult werden?

8. Erstellung eines Zeitplans für die Umsetzung der Maßnahmen

9. Regelmäßige Überprüfung und Aktualisierung des IT-Sicherheitskonzepts.

Ein IT-Sicherheitskonzept sollte auf die spezifischen Bedürfnisse und Risiken des jeweiligen Unternehmens zugeschnitten sein und regelmäßig aktualisiert werden, um den aktuellen Bedrohungen gerecht zu werden.

Ein IT-Sicherheitsberater unterstützt Unternehmen bei der Planung, Implementierung und Überprüfung von IT-Sicherheitsmaßnahmen. Zu seinen Aufgaben gehört es, Schwachstellen und Risiken im IT-System zu identifizieren und geeignete Schutzmaßnahmen zu empfehlen. Ein IT-Sicherheitsberater hilft auch dabei, die IT-Sicherheitsrichtlinien und -standards des Unternehmens zu definieren und sicherzustellen, dass sie eingehalten werden. Er kann auch Schulungen und Workshops für Mitarbeiter durchführen, um das Bewusstsein für IT-Sicherheit zu erhöhen. Ein IT-Sicherheitsberater arbeitet in der Regel eng mit dem IT-Team und dem Management des Unternehmens zusammen.

Wenn ein IT-Mitarbeiter plötzlich ausfällt, kann dies zu einer Reihe von Problemen führen. Zum Beispiel können wichtige IT-Systeme und -Dienste ausfallen, was zu Geschäftsunterbrechungen und -verlusten führen kann. Zudem kann es schwierig sein, Ersatz zu finden, der über die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen verfügt, um die IT-Systeme schnell wiederherzustellen und das Tagesgeschäft aufrechtzuerhalten.

Um Ausfällen von IT-Mitarbeitern vorzubeugen, ist es ratsam, einen engagierten IT-Dienstleister zu beauftragen, der im Notfall schnell und effektiv handeln kann, um Ihre IT-Systeme zu unterstützen und wiederherzustellen.

Welche Parameter treiben die Kosten für IT-Security in die Höhe, wo kann unter Umständen gespart und optimiert werden?

1. Komplexität der IT-Infrastruktur: Je komplexer die IT-Infrastruktur ist, desto höher können die Kosten für IT-Sicherheit sein.

2. Art der Geschäftstätigkeit: Unternehmen, die in Branchen tätig sind, die höhere Sicherheitsanforderungen haben (z.B. Gesundheitswesen, Finanzwesen), können höhere Kosten für IT-Sicherheit haben.

3. Personal: Die Einstellung und Ausbildung von IT-Sicherheitspersonal kann Kosten verursachen.

4. Compliance-Anforderungen: Unternehmen müssen möglicherweise gesetzliche Anforderungen erfüllen, die höhere Kosten für IT-Sicherheit bedeuten können.

5. Technologie-Updates: Unternehmen müssen möglicherweise regelmäßige Updates ihrer Sicherheitssoftware durchführen, um auf neue Bedrohungen zu reagieren, was ebenfalls Kosten verursachen kann.

Unternehmen können jedoch möglicherweise in einigen Bereichen sparen oder optimieren, indem sie:

1. Sicherheitslösungen, die auf ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten sind, wählen.

2. Outsourcing von IT-Sicherheitsaufgaben an externe Dienstleister, anstatt ein internes IT-Sicherheitsteam zu unterhalten.

3. Konsolidierung von IT-Systemen, um Komplexität und Kosten zu reduzieren.

4. Schulung von Mitarbeitern in IT-Sicherheitsbewusstsein, um menschliches Fehlverhalten zu minimieren.

5. Implementierung von automatisierten Sicherheitslösungen, um manuelle Aufgaben zu minimieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Daten sicher an andere zu übermitteln:

1. Verschlüsselung: Verwenden Sie eine sichere Verschlüsselungsmethode, um Ihre Daten zu schützen. Hierbei wird der Inhalt der Daten so verschlüsselt, dass er nur von denjenigen entschlüsselt werden kann, die den richtigen Schlüssel besitzen. Es gibt verschiedene Tools, die eine sichere Verschlüsselung anbieten, wie z.B. PGP (Pretty Good Privacy) oder GnuPG (GNU Privacy Guard).

2. Sichere Übertragung: Übertragen Sie Ihre Daten nur über sichere Verbindungen, wie z.B. verschlüsselte E-Mail-Verbindungen (TLS), SFTP oder HTTPS. Vermeiden Sie die Verwendung von unverschlüsselten Übertragungsmethoden wie unverschlüsselten E-Mails oder ungesicherten FTP-Verbindungen.

3. Passwortgeschützte Dateien: Wenn Sie Ihre Daten in einer Datei speichern und an jemand anderen senden möchten, können Sie eine Passwort-Schutzfunktion verwenden. Hierbei wird die Datei mit einem Passwort geschützt, das nur dem Empfänger bekannt ist.

4. Cloud-Speicher: Verwenden Sie einen sicheren Cloud-Speicher-Dienst, um Ihre Daten sicher zu übertragen. Viele Cloud-Dienste bieten eine sichere Übertragung und Speicherung von Daten an.

5. Persönliche Übergabe: Wenn es um besonders sensitive Daten geht, kann es sinnvoll sein, die Daten persönlich zu übergeben, z.B. auf einem USB-Stick oder einer externen Festplatte. Achten Sie dabei auf eine sichere Aufbewahrung und übergeben Sie die Daten nur an vertrauenswürdige Personen.

Mitarbeiter können auf verschiedene Weise zur IT-Sicherheit beitragen, darunter:

1. Schulung und Sensibilisierung: Eine Schulung der Mitarbeiter über die Bedeutung von IT-Sicherheit und Best Practices kann dazu beitragen, das Bewusstsein zu schärfen und sicherzustellen, dass sie sicherheitsbewusst handeln.

2. Passwortmanagement: Mitarbeiter sollten starke Passwörter verwenden und diese regelmäßig aktualisieren. Sie sollten auch darauf achten, dass ihre Passwörter nicht leicht zu erraten oder zu hacken sind.

3. Phishing-E-Mails erkennen: Mitarbeiter sollten wissen, wie sie Phishing-E-Mails erkennen und darauf reagieren können, um zu verhindern, dass sie Opfer von Betrug werden.

4. Gerätesicherheit: Mitarbeiter sollten sicherstellen, dass ihre Geräte (Computer, Tablets, Mobiltelefone usw.) sicher sind, indem sie regelmäßig Updates durchführen und Antivirensoftware verwenden.

5. Datensicherheit: Mitarbeiter sollten sicherstellen, dass sensible Daten geschützt sind, indem sie diese verschlüsseln und nur auf sicheren Netzwerken übertragen.

Indem Mitarbeiter geschult werden und die Bedeutung von IT-Sicherheit verstehen, können sie dazu beitragen, dass das Unternehmen insgesamt sicherer wird.

Ausfälle / Probleme mit Servern oder Systemanwendungen? Ja, die erfordern schnelle Lösungen. Kurzfristig, flexibel, individuell – das macht eine Manufaktur aus. Wir freuen uns auf Sie.

Cloud-Computing optimiert sämtliche Prozesse im Unternehmen. Flexibel, günstig und mit überragender Rechengeschwindigkeit. Effektiv & Effizient. Der Transfer gelingt mit uns leicht.

Für kleine, wie auch riesige Projekte immer genau passend. Werden Sie unabhängig von Telefonleitungsanbietern und verbessern Sie Ihren Kommunikationsservice!
Einfach clever verbunden.

Über 1 Mio. Anwender vertrauen auf diese Lösung.
Digitale Zeiterfassung optimiert für Sie, Ihr Team und alle Beteiligten der Prozesskette.

timeCard mit novotec kostenlos testen.

Das schreiben Kunden über uns

Das Team von novotec begleitet uns als Unternehmen seit mehr als 10 Jahren- beständig, kompetent, umfänglich. Ich habe immer das Gefühl, dort fair und zielorientiert beraten zu werden. Sehr responsive und absolut verlässlich. Ich glaube, wir machen noch mindestens 10 weitere Jahre gemeinsam. Kann diesen "Kümmerern" nur jedem wärmsten ans Herz legen.

Ulrich Schnoor

Liquid Concept GmbH

Das Team von novotec begleitet uns als Unternehmen seit mehr als 10 Jahren- beständig, kompetent, umfänglich. Ich habe immer das Gefühl, dort fair und zielorientiert beraten zu werden. Sehr responsive und absolut verlässlich. Ich glaube, wir machen noch mindestens 10 weitere Jahre gemeinsam. Kann diesen "Kümmerern" nur jedem wärmsten ans Herz legen.

Ulrich Schnoor

Liquid Concept GmbH

Jetzt ist genau der richtige Moment, für eine Nachricht an uns

Warum? Weil Sie hier am Ende dieser Seite sind. Ein guter Weg, um erfolgreich weiterzumachen, ist eine Nachricht an uns.

Mail oder Telefon

Vereinbaren Sie gerne einen Termin unter Telefon 040 878 89 69 50 oder senden uns eine Nachricht.
(Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage benötigt werden.)

ANFAHRT

novotec GmbH, Große Bahnstraße 33, 22525 Hamburg

novotec IT-Systemhaus hat 5,00 von 5 Sternen von 11 Bewertungen auf Google | Full Service IT-Systemhaus Hamburg

Vielen ❤️ Dank für Ihr Feedback

Schön, dass wir Ihnen helfen konnten. Fühlt sich toll an 🙏

Teilen Sie die Seite gern mit Ihren Freunden und Bekannten, damit helfen Sie uns enorm weiter.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Das ist schade ... eine kurze Frage dazu, ok?

Sie kennen das bestimmt … manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!

Was braucht es an dieser Stelle? Was haben Sie vermisst?

Herzlichen Dank für Ihr Feedback, Ihr novotec Team